Rückenwind durch kollegiales Coaching: Impulse geben – Ideen stärken.

Datum: 02.12.22
Uhrzeit: 18-21 Uhr
Ort: online (Zoom)

In solch politisch turbulenten Zeiten wie diesen ist es umso wichtiger, sich in der politischen Arbeit gegenseitig zu stärken. Die Methode des Kollegialen Coachings ist dafür eine gute Unterstützung. – Denn: Verschiedene Blickwinkel sind ein Schatz!

Im Workshop lernt Ihr eine Struktur für kollegiales Coaching kennen, probiert sie gemeinsam aus und könnt sie danach als Gruppe und in anderen Teams auch ohne professionelle*n Coach nutzen.

Wir arbeiten kurz und knackig anhand Eurer persönlichen Fragestellungen: mithilfe einer klaren Struktur bekommt Ihr Antworten auf die konkreten Fragen für Euren politischen Alltag rund um Eure Positionierung, Euer Vorgehen und für ein zufrieden machendes, wirksames Handeln.

Das bringt es Euch:

  • Ihr seid miteinander in Bewegung.
  • Ihr betrachtet verzwickte Situationen Eures politischen Alltags aus einer neuen Perspektive und findet eigene Lösungen.
  • Ihr lasst die anderen für Euch denken und erkennt, was Ihr selber wirklich wollt.
  • Ihr findet den besten Hebel für Veränderung und erweitert entspannt Eure Handlungsmöglichkeiten.

Das müsst Ihr mitbringen:

  • Ihr bringt die Bereitschaft mit, eigene Themen einzubringen und Euch wertschätzend auf die anderen einzulassen. 
  • Computer/Laptop mit Kamera und Mikrofon. Wir arbeiten mit dem Online-Konferenzsystem „Zoom“.

Eure Coach fürs Kollegiale Coaching:
Margot Böhm ist Diplom-Pädagogin und Senior-/Lehrcoach DCV und selbst Kommunalpolitikerin in Kreis und Gemeinde in Schleswig-Holstein. Mehr über sie erfahrt Ihr auf www.wirksam-bei-gruen.de und www.coachingzentrum.de

Werdet kollegiale Coaches! Meldet Euch jetzt für einen der 8 Plätze an! – Die Teilnehmendenzahl ist bewusst auf 8 Personen begrenzt, damit alle Eure Anliegen Platz haben und jede*r die Kollegiale Coaching-Methode sowohl als Coach wie auch als Gecoachte*r kennenlernen und ausprobieren kann.

Jetzt schnell anmelden (bis spätestens 23.11.) unter post@gruenes-forum.de
Bitte gebt Vor- und Nachname, eMail-Adresse und eine Telefonnummer an und wie/wo Ihr politisch aktiv seid.